Eva Sperl - Adjunct Professor 

         Teaching Languages

         _ English, German

         GERMANY

         The University of Music "Franz Liszt",

         Weimar

         The University of Music and Theater

         "Felix Mendelssohn Bartholdy",

         Leipzig

Eva Sperl has a position at the Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, where she mainly accompanies cello students.  Alongside this she works with the violin students of Carolin Widmann at the Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.

 

Eva Sperl was born in Hannover and studied in her home town at the Hochschule für Musik und Theater with Bernhard Ebert and the brasilian pianist Roberto Szidon.  After she completed her studies there she transferred to the Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.  Here she continued studying at the postgraduate level in piano, chamber music and song accompaniment under Gerhard Erber, Horst Böhm and  Karl-Peter Kammerlander, completing her studies successfully in all three faculties.  She enriched her studies by attending masterclasses with Klaus Schilde, Ernst Gröschel, Vitaly Margulis und Vladimir Krainev.

 

Due to her empathetic style and her extensive repertoire Eva Sperl has developed into a sought-after accompanist and chamber music partner and is invited beyond the boundaries of music colleges to play at masterclasses, competitions and concerts. 

 

Alongside the heavy workload at the two colleges, she has an active concert schedule as chamber musician to many instrumentalist and singers as well as working as a soloist.  She is asked to be an accompanist at international competitions and festivals.  These have in the past included the “International Summer Academy“ of the Julliard School, New York, the “Euro Music Festival”, the Competition “Young Concert Artists”, the “rotarischen Meisterkursen” in Sondershausen und the “Hans von Bülow-Klavierwettbewerb” in Meiningen.

 

Eva Sperl has a special affinity to the music of Felix Mendelssohn Bartholdy.  His chamber music and piano music often form a central part of her programming.  She played the complete „Lieder ohne Worte“ at the Mendelssohn-Festtagen in Leipzig and was awarded a Stipendium from the Mendelssohnstiftung Leipzig for her cycle of concerts, where she performed the complete piano works of Mendelssohn with Opusnumbers.  Even more performances of Mendelssohn’s works followed because of this honour.

 

Eva Sperl has given concert tours in France, Belgium, Poland, Austria, England, Spain, Switzerland and Japan.

Eva Sperl hat an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar eine Stelle für das Fach Werkstudium inne, arbeitet hauptsächlich mit den Studierenden der Violoncelloklassen. Ebenfalls betreut sie an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig die Violinklasse von Carolin Widmann.

Eva Sperl wurde in Hannover geboren und studierte in ihrer Heimatstadt an der Hochschule für Musik und Theater bei Bernhard Ebert und dem brasilianischen Pianisten Roberto Szidon. Nach Abschluss ihres Studiums wechselte sie an die Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Hier folgten  Aufbaustudien in den Fächern Klavier und Kammermusik und Liedgestaltung bei Gerhard Erber, Horst Böhm und Karl-Peter Kammerlander. Es folgten das Konzertexamen für Klavier und das Konzertexamen für Kammermusik und Liedgestaltung.              

 

Meisterkurse bei Klaus Schilde, Ernst Gröschel, Vitaly Margulis und Vladimir Krainev vervollständigten ihre Ausbilldung. 

Aufgrund ihrer einfühlsamen Art und eines Riesenrepertoires hat sich Eva Sperl zu einer begehrten Korrepetitorin und Kammermusikpartnerin entwickelt und wird über Hochschulgrenzen hinweg zu Meisterkursen, Wettbewerben und Konzerten eingeladen.                                                                                                

Neben der zeitlich sehr intensiven Tätigkeit an zwei Hochschulen übt Eva Sperl eine rege Konzerttätigkeit sowohl als Kammermusikpartnerin vieler InstrumentalistInnen und SängerInnen als auch als Solistin aus und ist gefragte Begleiterin bei internationalen Wettbewerben und Festivals wie z.B. der „ International Summer Academy“ der Julliard School New York, dem „Euro Music Festival.“, dem Wettbewerb Young Concert Artists, den rotarischen Meisterkursen in Sondershausen und dem  Hans von Bülow- Klavierwettbewerb Meiningen.

Eine besondere Affinität hat Eva Sperl zu Felix Mendelssohn Bartholdy. Seine Kammer- und Klaviermusik bildet einen festen Bestandteil in ihren Programmen. So spielte sie sämtliche „Lieder ohne Worte“ bei den Mendelssohn- Festtagen in Leipzig und erhielt das Stipendium der Mendelssohnstiftung Leipzig für ihren Konzertzyklus mit sämtlichen Klavierwerken Mendelssohns mit Opuszahl. Mehrere Einspielungen von repräsentativen Werken Mendelssohns sind zu diesem Anlass entstanden.                                  

                                     

Konzertreisen führten Eva Sperl nach Frankreich, Belgien, Polen, Österreich, England, Spanien, die Schweiz und Japan.                                                                                                                                                      

© 2020 by Euro Arts Academy

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube