Professor Hubert Rutkowski

1a-1024x683.jpg

"A sensitive poet of sound"
- Gramophone Magazine

Teaching Languages

_ English, German, Polish, Russian

GERMANY

The University of Music and Theatre,

Hamburg

Hubert Rutkowski’s musical interpretations are influenced by his thorough study of the particular ‘piano school’ aesthetic attributed to the late 19th century. Therefore, it is the pianistic tradition of Frederyk Chopin, Theodor Leschetizky, and subsequently influenced pianists such as Karol Mikuli, Moritz Rosenthal, Raul Koczalski and Artur Schnabel, that forms the basis of his artistic identitiy.

He won the International Chopin Piano Competition in Hannover (2007). He also received the “Medalla per Unanimitat” distinction at the International Maria Canals Piano Competition in Barcelona (2006). In 2013 he was awarded the prestigious Berenberg Cultural Prize in Hamburg.

The pianist is a graduate of the Chopin Academy of Music in Warsaw, the class of professor Anna Jastrzębska-Quinn. In 2005-2010 he completed postgraduate studies at the Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, in the class of professor Evgeni Koroliov.

For quite some time Hubert Rutkowski has been passionate about historical pianos from the 19th century. Both in his capacity of a pianist and a piano teacher he has been working with the collection of historical pianos at the Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. In 2013 he recorded the early piano works of Debussy on the 1880 Erard piano for Piano Classics (CD). The 1847 Pleyel piano recording of Chopin‘s piano works followed in 2018.

Another significant moment in Hubert Rutkowski’s career was the recording of piano works by Julian Fontana, Chopin’s friend and pupil, as well as of piano pieces by Theodor Leschetizky for Acte Préalable Label (2007, 2008). In the Chopin Year 2010, he released an album “Pupils of Chopin“ on the Naxos Label, featuring with piano works composed by Chopin’s students. Since then, he has been performing in Europe, Asia, Latin American and the USA, including at festivals such as the Schleswig Holstein Music Festival, Piano Festival in Husum Castle, Mozart Festival in Warsaw, Ars Longa Festival in Moscow, Paderewski Festival in Los Angeles, Artur Rubinstein Festival in Łódź, and at the Paderewski International Music Festival in Warsaw.

He has also performed with eminent soloists and conductors, including Lilya Zilberstein, Alexei Lubimov, Łukasz Borowicz, Martin Haselböck, Jamie Phillips and José Maria Florêncio.

Hubert Rutkowski is the artistic director of the Chopin Festival in Hamburg, as well as the director of the Theodor Leschetizky International Piano Competition at the Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

He has been a professor at the Hochschule für Musik und Theater in Hamburg as one of the youngest professors in Germany since 2010, and he became the head of its piano department in January 2014.

Hubert Rutkowskis musikalische Interpretationen sind von einer leidenschaftlichen Bindung zur Ästhetik der alten Schule des 19 Jhs. geprägt. Die pianistischen Traditionen von Fryderyk Chopin, Theodor Leschetizky und ihren Nachfolgern, wie beispielsweise Karol Mikuli, Moritz Rosenthal, Raul Koczalski und Artur Schnabel, bilden daher den Grundstein seines künstlerischen Profils.

2007 gewann er den Internationalen Chopin Klavierwettbewerb in Hannover. Er erhielt auch die Auszeichnung Medalla per Unanimitat beim Internationalen Klavierwettbewerb von Maria Canals in Barcelona (2006). 2013 wurde er mit dem renommierten Berenberg-Kulturpreis in Hamburg ausgezeichnet.

Hubert Rutkowski ist Absolvent der Klasse von Prof. Anna Jastrzębska-Quinn an der Fryderyk-Chopin-Musikakademie in Warschau. 2005 begann er sein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Evgeni Koroliov, das er 2010 erfolgreich mit dem Konzertexamen abschloss.

In den letzten Jahren setzte sich Hubert Rutkowski vermehrt mit historischen Flügeln des 19. Jhs. auseinander. Als Pianist und Lehrer arbeitet er mit dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg zusammen. 2013 nahm Hubert Rutkowski eine CD mit Werken Debussys am Érard-Flügel (1880) für Piano Classics auf. 2018 folgte eine Einspielung mit Werken Chopins am Pleyel-Flügel (1847).

Ein wichtiger Moment in Hubert Rutkowskis Karriere war die CD-Aufnahme der Klavierwerke von Julian Fontana, eines Freundes und Schülers F. Chopins, sowie der Musik von Theodor Leschetizky für das Acte Préalable Label (2007, 2008). Im ‚Chopin-Jahr‘ 2010 nahm er die CD Pupils of Chopin mit Werken der Chopin-Schüler mit dem Label NAXOS auf. Seitdem gibt er regelmäßig Konzerte in zahlreichen europäischen Ländern, Asien, Lateinamerika und den USA. Hubert Rutkowski konzertierte u. a. im Rahmen des Schleswig Holstein Musik Festivals, des Festivals Raritäten der Klaviermusik Schloss vor Husum, des Paderewski Festivals in Los Angeles, des Mozart Festivals in Warschau, des Ars Longa Festivals in Moscow, des Paderewski Internationalen Musik Festivals in Warschau und des Artur Rubinstein Festivals in Łódź.

Darüber hinaus hat er mit herausragenden Solisten und Dirigenten gespielt, einschließlich Lilya Zilberstein, Alexei Lubimov, Łukasz Borowicz, Martin Haselböck, Jamie Phillips und José Maria Florêncio.

Hubert Rutkowski ist Intendant des Chopin Festivals Hamburg sowie künstlerischer Direktor des Theodor Leschetizky Internationalen Klavierwettbewerbs an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Im April 2010 wurde er als einer der Jüngsten in Deutschland zum Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg berufen, an der er seit Januar 2014 die Klavierabteilung leitet.

休伯特·卢特考斯基的音乐诠释受到了他对19世纪晚期的独特“钢琴学派”美学的深入研究的影响。

因此,肖邦、莱谢蒂茨基的钢琴传统,以及卡罗尔·米古力,莫里茨·罗森塔尔,劳尔·科扎尔斯基和阿图尔·施纳贝尔等钢琴家的影响,构成了其肖邦艺术家身份的基础。 

​ 

2007年,卢特考斯基在汉诺威国际肖邦钢琴大赛中获奖。2006年在巴塞罗那举行的国际玛利亚·卡拉斯钢琴比赛上,他还获得了“Medalla per Unanimitat”的荣誉。2013年,他在汉堡获得了著名的贝伦伯格文化奖。卢特考斯基毕业于华沙肖邦音乐学院。2005-2010年,他在汉堡的音乐与戏剧学院完成了研究生学业,师从柯洛里奥弗教授。 

​ 

休伯特·卢特考斯基对19世纪的钢琴很有热情。作为钢琴家和钢琴教授,他一直致力于在汉堡博物馆艺术与工艺美术博物馆收藏早期钢琴。2013年,他在1880年的埃拉德钢琴上录制了德彪西早期钢琴作品。2018年,他在1847年的普雷耶钢琴上录制了肖邦钢琴作品。 

 

休伯特·卢特考斯基职业生涯的另一个重要时刻是录制肖邦的朋友和学生朱利安·丰塔纳的钢琴作品,以及莱谢蒂茨基的钢琴作品。在2010年的肖邦年,他发行了一张名为《肖邦的学生》的专辑,收录了肖邦学生的钢琴作品。此后,他一直在欧洲、亚洲、拉丁美洲和美国表演,包括石勒苏依格荷尔斯泰因音乐节、胡苏姆城堡钢琴节、华沙莫扎特节、莫斯科阿斯隆加音乐节、洛杉矶帕德瑞夫斯基音乐节、阿图尔鲁宾斯坦音乐节。以及华沙帕德莱夫斯基国际音乐节。 

​ 

卢特考斯基还与著名的独奏家和指挥家合作过。他还是汉堡肖邦艺术节的艺术总监,也是汉堡音乐与戏剧学院的莱谢蒂茨基国际钢琴比赛的总监。自2010年以来,他一直担任汉堡大学音乐与剧院的教授,成为德国最年轻的教授之一。2014年1月,他成为该学院钢琴系的负责人。