Olga Scheps, Concert Pianist

What Scheps does is not nice or cute, it´s breathtaking.

- FAZ

         Teaching Languages

         _ English, German, Russian

         GERMANY

         Concert Pianist

         Steinway Artist

 

Olga Scheps began playing her first melodies and pieces aged just five years and learned to play the piano in the same was as she did speaking, walking and reading. In 1992, her family moved from Moscow to Germany, Olga Scheps’s new home.

The pianist is fluent in German, Russian and English. At the age of 16, she became a young student at the Cologne Academy of Music, graduating in 2013 with a distinction. Prof. Pavel Gililov and her parents – also both pianists and piano teachers – are still important advisers to this day. Olga Scheps also gained other important musical impulses from Arie Vardi, Dmitri Bashkirov, Andrei Gavrilov and Alfred Brendel. During her studies, she held a scholarship from the German foundation Musikleben.

Olga Scheps gave some of her first concerts as part of the “Jugend Musiziert” (Youngsters Make Music) prize winners’ concert. She was then invited to perform at several concert series and festivals, such as the Rheingau Music Festival, and all of these concerts were sensational successes. Soon after, she debuted at the Ruhr Piano Festival, which she also still regularly attends and performs at.

 

Since 2009, Olga Scheps has been exclusively signed to Sony Classical and has recently recorded her seventh album. This solo album, featuring works by Erik Satie, was released in may 2016 and reached the Nr. 1 in the official charts in Germany. For her album “Chopin”, Olga Scheps received the ECHO award, in the category “Young artist of the Year”. All the other albums have reached the top ten in the classical charts. Olga Scheps now lives in her adopted home of Cologne, traveling from there to classical music festivals and concert series in many different countries. She performs with worldwide leading orchestras and conductors.

Since 2013 Olga has belonged to the select circle of official „Steinway Artists“ 

Olga Scheps begann mit fünf Jahren die ersten Melodien und Stücke zu spielen und lernte Klavierspielen wie sie sprechen, laufen und lesen lernte. 1992 zog ihre Familie nach Deutschland, Olga Scheps’ neue Heimat.

Die Pianistin spricht fließend Deutsch, Russisch und Englisch. Mit 16 Jahren begann sie als Jungstudentin an der Musikhochschule Köln ihr Studium, welches sie 2013 mit Auszeichnung bei Prof. Pavel Gililov abschloss. Prof. Pavel Gililov und ihre Eltern – beide ebenfalls Pianisten und Klavierpädagogen – sind bis heute wichtige Ratgeber. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt Olga Scheps bei Arie Vardi, Dmitri Bashkirov, Andrei Gavrilov und Alfred Brendel.

Während des Studiums war sie Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben. Olga Scheps gab ihre ersten Konzerte unter anderem im Rahmen der Preisträgerkonzerte von „Jugend Musiziert“. Daraufhin wurde sie zu mehreren Konzertreihen und Festivals wie dem Rheingau Musik Festival eingeladen, all diese Konzerte waren sensationelle Erfolge. Bald debütierte sie beim Klavier-Festival Ruhr, bei dem sie auch bis heute regelmäßig und gerne auftritt.

Seit 2009 ist Olga Scheps Exklusivkünstlerin von Sony Classical und spielte vor Kurzem ihr bereits siebtes Album ein. Dieses Solo-Album mit Werken von Erik Satie erschien im Mai 2016 und erreichte in Deutschland die Nr. 1 der offiziellen Klassik Charts. Für ihr Album „Chopin“ erhielt Olga Scheps einen ECHO Klassik in der Kategorie „Newcomerin des Jahres“. Alle anderen Alben von Olga erreichten die Top Ten der offiziellen Klassik Charts. Olga Scheps lebt heute in ihrer Wahlheimat Köln, reist von dort aus zu Klassik-Festivals und Konzertreihen in verschiedenen Ländern und konzertiert mit weltweit führenden Orchestern und Dirigenten.

Seit dem Jahr 2013 gehört Olga zum erlesenen Kreis der offiziellen „Steinway Artists“ 

© 2020 by Euro Arts Academy

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube